Martini Cocktail – klassisches Rezept mit Gin

Martini Cocktail – klassisches Rezept mit Gin


Original Rezept

Martini Cocktail

Der Klassiker unter den Cocktails

 

Zutaten

5 cl Gin
1 cl trockener Wermut
1 Zitrone oder 1 grüne Olive

 

Zubehör

Rührglas
Eiswürfel
Cocktailglas

 

Andere Cocktails

diverse – einfache Cocktails mit wenig Zutaten
mit Rum – Mojito
mit Tequila – Tequila Sunrise
mit Wodka – White Russian

 

Klassische Zubereitung

Für den Martini Cocktail den Gin mit dem Wermut in einem Glas mit Eiswürfeln verrühren. In ein Cocktailglas geben (ohne die Eiswürfel). Jetzt aus der Zitronenschale ein kleines Stück herausschneiden. Das Stück Schale über dem Drink zusammenpressen, so dass die ätherischen Öle der Zitrone auf den Drink gespritzt werden. Stattdessen kann auch eine grüne Olive dem Glas beigegeben werden. Beide Varianten – mit Zitronenzeste und Olive – sind klassisch.

 

Mehr Wermut oder mehr Gin?

Unter Liebhabern dieses Drinks wird das Verhältnis von Wermut und Gin heiß diskutiert. Probiert selbst einmal, was Euch am besten schmeckt. 1 cl Wermut gilt als viel – manch einer schwenkt das Cocktailglas nur mit Wermut aus, damit das Glas von innen dünn mit Wermut benetzt ist, bevor dann der Gin hinzugegeben wird.

 

Der trockenste Martini ist eine Flasche guten Gins, die mal neben einer Wermutflasche gestanden hat.Winston Churchill

Varianten

Die berühmteste Variante ist sicherlich der Vodka Martini, der mit Wodka statt mit Gin zubereitet wird. Der Vodka Martini ist der Cocktail aus den James-Bond-Filmen. Der Martini on the Rocks wird im Tumbler mit Eiswürfeln und Zitronenschale serviert. Die klassischste Variante des Martini Cocktails ist der Gibson, der mit einer Silberzwiebel statt der Olive oder Zitronenschale zubereitet wird. Zum Gibson-Rezept

 

Der Klassiker aller Cocktails

Der Martini Cocktail ist der Klassiker unter den Cocktails. Als berühmter Cocktail findet sich der Dry Martini auch in der Literatur wieder. So schreibt beispielsweise Luis Bunuel – bekannt für seine surrealistischen Filme – in “Mein letzter Seufzer” ausführlich über diesen Drink. Mehr Infos zu diesem Buch bei Amazon

 

Um sich in einer Bar in einen Zustand der Träumerei zu versetzen und darin zu verweilen, braucht man englischen Gin. Mein bevorzugtes Getränk ist Martini dry. Angesichts der herausragenden Rolle, die der Martini dry in dem Leben gespielt hat, von dem ich hier erzähle, muß ich ihm zwei oder drei Seiten widmen. Luis Bunuel

Tipps vom Barkeeper

Neben dem Martini Extra Dry ist der Noilly Prat ein beliebter, trockener Standard-Wermut für den Martini Cocktail. Beide sind in jedem größeren und gut sortierten Supermarkt erhältlich. Mehr Infos zur Aussprache von Noilly Prat

Der Martini Cocktail ist einer der original Jahreszeitencocktails für den Herbst: herb, kräftig und ohne Eiswürfel oder Crushed Ice. Diesen und alle anderen Herbstcocktails finden Sie in einer Übersicht. Herbstcocktails

Weitere Tipps und Infos außerdem im Barkeeper-Guide

 

One martini is alright, two is too many, three is not enough.
James Thurber

Dir gefällt dieses Rezept?

Dann würde ich mich sehr über eine kurze Bewertung freuen.
5/54 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.