Barmusik für Deine Cocktailparty


Cocktail-Lounge.NET wird empfohlen von

Empfehlung


 

Barmusik

Die perfekte Musik für Cocktails

 

Schaffen Sie sich die Atmosphäre wie in einer gemütlichen Bar, in der in einer Ecke an einem Klavier ruhige Musik gespielt wird während man Ihnen den Martini Cocktail serviert. Legen Sie Jazzklänge auf, wenn Sie zu einer klassischen Cocktailparty einladen. Oder entfliehen Sie gedanklich nach Italien mit einem Negroni in der Hand und italienischer Musik im Hintergrund. Die passende Barmusik finden Sie auf dieser Seite. Alle Alben sind alle persönlich ausgewählt, der Verkauf und Versand erfolgt gewohnt verlässlich über Amazon Deutschland.

Auf dieser Seite die besten Alben für:

  1. Barmusik mit Piano und Saxophon genau wie in einer klassischen Bar
  2. Loungemusik und entspannte Beats zum Relaxen
  3. Barmusik aus Kuba, Brasilien, Karibik, Italien und der Südsee

 

Piano Barmusik


 

“Piano Bar” – diverse Interpreten

Musik wie in der klassischen Bar ausschließlich auf dem Piano vorgetragen. Kein Saxophon. Diese äußerst gefühlvolle und ruhige Barmusik ist besonders schön für Abende zu zweit. Hier reinhören und bestellen.

 

“Bar Classics” – diverse Interpreten

Die typische Musik einer Bar bei Euch zu Hause? Wer spielt solche Musik überhaupt? Dies ist eine solche Tracklist: klassische Barmusik mit Piano und Saxophon. Ideal als Hintergrundmusik auf einer Cocktailparty. Hier reinhören und bestellen.

 

“Barmusik Vol. 1” – diverse Interpreten

Ebenfalls eine jazzige Variante: ruhige Stücke mit Saxophon und Klavier. Lasst Euch vom langweiligen Cover nicht abschrecken. Dies ist schon seit langem eine der besten Compilations mit Barmusik, gegen die viele der neuen und lieblos zusammengestellten Compilations nicht ankommen! Hier reinhören und bestellen.

 

“Cocktail Party” – diverse Interpreten

Eine reine Jazz-Compilation mit einer guten Zusammenstellung von Titeln – von “A shine on your shoes” von Austin Kelley bis “Inka-dinka-do” von Jimmy Durante. Abwechslungsreich und damit schön für eine kleine Cocktailparty. Jazz wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Südstaaten und vor allem in New Orleans von Schwarzen geschaffen. Jazz enthält afrikanische und europäische Musikelemente und gewann seit dem Ende des Ersten Weltkrieg zunehmend an Popularität. Hier reinhören und bestellen.

 

“if you know love” – Molly Johnson

Wenn auch keine Barmusik im engeren Sinne, ist das Album von Molly Johnson mit einer Mischung aus Jazz, Blues und Chanson doch bestens geeignet, um die richtige Atmosphäre auf einer entspannten Cocktailparty zu schaffen. Auf dem Album finden sich 13 Tracks – viel Bass, Piano und die unverwechselbare Stimme von Molly Johnson machen die Musik einzigartig. Ich empfehle Euch dazu einen klassischen Whisky-Cocktail wie den Whisky Sour oder einen Old Fashioned. Hier reinhören und bestellen.

 

“So spielen Sie Bar-Piano” mit CD / Simon Schott – 269 Seiten

Selber Musik machen? Das Buch für alle Cocktailfans, die etwas Klavier oder Keyboard spielen können. Mit dem Buch holen Sie sich die typische Bar-Musik nach Hause und begeistern als Gast auf einer Cocktailparty, wenn Sie sich spontan ans Klavier setzen und für eine tolle Stimmung sorgen. Mein Geschenktipp für alle Klavierspieler, die gerne Cocktails trinken! Hier ansehen und bestellen.

 

 

Lounge Musik


 

“Bar Lounge Classics – Summer Edition” – diverse Interpreten

Es gibt eine nahezu unüberschaubare Anzahl von Lounge-Musik-Alben. Die bejubelte und erfolgreiche Sommer-Compilation “Bar Lounge Classics” wird Euch aber begeistern und ist nach wie vor eine meiner Lieblings-Tracklists! Die Musik ist perfekt zusammengestellt, es gibt kein einziges Stück, das unangenehm aus dem Rahmen fallen würde. Für diese Sonderedition der erfolgreichen “Bar Lounge Classics”-Reihe wurde sommerlich-frische Musik zusammengestellt. Unter den insgesamt 29 Lounge-Titeln finden sich aber auch Klassiker wie “Ain’t no sunshine” von Leny McDowell oder “Half a minute” von Matt Bianco – alles im Lounge-Mix. Das Booklet der Doppel-CD beinhaltet auch 25 Cocktailrezepte! Hier reinhören und bestellen.

 

“Airport” – Miss Claudia & Pornorama

Feinster Lounge-Jazz wird auf der vor kurzem erschienenen CD “Airport” in insgesamt 13 Titeln geboten. In dem süffigen 60er/70er Retrosound schwingt stets ein Hauch Dekadenz der glitzernden weiten Welt mit. Hervorgerufen wird dies nicht zuletzt durch die laszive Stimme von Miss Claudia, die auch schon auf dem ersten Album von Pornorama “Bon Voyage” begeistern konnte (übrigens auch ein sehr gutes Album). Charakteristisch für den besonderen Stil der Lounge-Jazz-Musik der dänischen Gruppe ist die Kombination Vibraphon, Hammond und klassischen Blechbläsern. Hier reinhören und bestellen.

 

“La Nuit Vol. 2” – Ministry of Sound

Zwei sehr empfehlenswerte, aber unterschiedliche Zusammenstellungen machen La Nuit Vol. 2 so interessant. DJ Jondal, der unter anderem als Berater für die Lounge-Musik der Kultsendung “Space Night” im Bayerischen Rundfunk gearbeitet hat, stellt auf der ersten Teil des Albums mit dem Titel “Bedroom Warmup” ruhige Lounge-Musik zusammen, die bestens für einen ganz entspannte Cocktailparty geeignet ist. Sollte dann Lust auf Tanzen aufkommen, legt einfach den zweiten Teil des Albums “Late Night Moves” ein. Immer noch sind die Klänge sehr entspannt, die Beats dieser Deep-House-Scheibe aber bestens zum Tanzen geeignet. Ein sehr gelungenes Paket und die Musik eine ideale Begleitung für eine Cocktailparty, bei dem zu späterer Stunde vielleicht noch getanzt wird. Hier reinhören und bestellen.

 

 

 

 

Internationale Barmusik

Italien & Negroni, Südsee & Mai Tai, Brasilien & Caipirinha


 

Côte d’Azur  – “isis – un projet de guy chambers & sophie hunter”

Der erfolgreiche Songschreiber und Komponist Guy Chambers (er schrieb Musik für Robbie Williams, Kylie Minogue und Natasha Beddingfield) hat mit Isis nun ein eigenes Album produziert – anspruchsvolle französische Musik im Stile der frühen 60er Jahre. Den Gesangspart übernimmt dabei die Schauspielerin Sophie Hunter. Ihre schöne Stimme verbreitet französisches Flair, die seichte Pop-Musik sorgt mal für entspannte Leichtigkeit, mal für Ruhe und Melancholie. Als passende Drinks empfehle ich Euch die Cocktails Angel’s Face und Gulfstream. Angel’s Face wird mit den in Frankreich sehr verbreiteten Likören Calvados und Apricot Brandy Likör zubereitet. Für den erfrischenden Sommercocktail Gulfstream verwendet man französischen Pêcher Mignon, einen Likör aus weißen Pfirsichen. Hier reinhören und bestellen.

 

Italien – “Croon-a-Roma” – diverse Interpreten

Möchtet Ihr bei Eurer Cocktailparty einen Hauch italienisches Lebensgefühl verbreiten? Dann ist diese Musik eine gute Möglichkeit. Im Mittelpunkt von Croon-A-Roma stehen Vokal-Interpreten italienischer Filmmusik. Die einzigartige Zusammenstellung enthält 8 bisher unveröffentlichte Titel. Die Original-Singles dieser Stücke sind schon seit vielen Jahren vergriffen. Ausführliche Hintergrundinformationen erhaltet Ihr, wenn Ihr den Titel oder das Bild anklickt. Zur italienischen Atmosphäre passt der Cocktail Wodka Espresso und natürlich der Negroni. Hier reinhören und bestellen.

 

Südsee – “Forbidden Island” – Martin Denny

Martin Denny wurde 1911 in New York geboren, wuchs in Los Angeles auf, tourte als Pianist mit dem Don Dean Orchestra mehrere Jahre durch Südamerika und spielte in diversen anderen Orchestern. Nach dem Zweiten Weltkrieg besuchte er das Konservatorium von Los Angeles (Klavier, Komposition). Er lebt seit 1954 in Hawaii und gründete 1955 seine Band. Denny hat insgesamt 37 Alben veröffentlicht. Der spezielle Martin Denny-Sound entstand durch die besondere Mischung aus Klavier, Vibra- bzw. Marimbaphon (ein xylophonartiges Instrument mit einem zusätzlichem akkustischem Verstärker für jeden einzelnen Ton), akustischem Bass und einem Sammelsurium von Perkussionsinstrumenten aus aller Welt. Jedes Mitglied seiner Band beherrschte mehrere Instrumente, und Denny verstand es, in seiner Musik aus Mischung eingängiger Melodien, lateinamerikanisch angehauchter Rhythmen und exotisch wirkender Klänge einen eigenen Stil herzustellen. Sein später viel imitiertes Markenzeichen waren außerdem die in die Arrangements einbezogenen Tierlaute.

Perfekt geeignet für eine Südsee-Cocktailparty mit Blumenketten und Kokosnüssen! Der typische polynesische Südseecocktail ist der Mai Tai. Hier reinhören und bestellen.

 

Brasilien – “Destination Brazil” – diverse Interpreten

Wer bei diesem Cover eine der zahlreichen 08/15 Lounge-Musik-Compilations erwartet, liegt falsch. 17 wirklich typisch brasilianische Stücke finden sich auf dem Album, das mit vollem Titel Destination Brazil – A Tribute to Humberto Teixeira heißt. Kompositionen und Texte des berühmten Künstlers Humberto Teixeira werden hier von namhaften brasilianischen Musikerpersönlichkeiten interpretiert. Die Musik erzählt auf poetische Weise von den Lebensbedingungen vor Ort.

Die Stücke sind süß und bitter zugleich, sehr melodiös und mit ihren leichten lateinamerikanischen Rhythmen genau das richtige für eine laue Sommernacht-Cocktailparty mit Caipirinhas oder CococabanasHier reinhören und bestellen.

 

Kuba – “En Casa” – Raul Paz

Raul Paz wurde 1969 im Westen Kubas geboren und begann sein Studium der Musik später in der Landeshauptstadt Havanna. Musikalisch war seine Kindheit für ihn besonders prägend, hielten doch die älteren Musiker jeden Sonntag ihre traditionelle guateque ab – ein geselliges Treffen von Mittag bis Mitternacht, bei dem die Rhythmen von Rumba bis Guaganco gespielt wurden. Diese traditionellen kubanischen Rhythmen, gepaart mit sparsamen Sounds der Akustik-Gitarre und schönen Texten machen die Musik auf “En Casa” aus. Die Musik ist ruhig ohne dabei das Leidenschaftliche zu verlieren – und damit genau das richtige für einen romantischen kubanischen Abend zu zweit oder eine ruhige Cocktailparty. Für die richtige Atmosphäre empfehle ich zwei kubanische Cocktails. Für Sie einen Daiquiri und für Ihn einen Mojito. Die beiden Drinks gehören nämlich zusammen. Der Mojito wurde 1900 in Havanna erfunden und beruht auf dem ebenfalls in Kuba erfundenen Rezept des Daiquiri. Hier reinhören und bestellen.

 

USA – Ultra-Lounge Christmas Cocktails

Zurecht seit vielen Jahren der Klassiker zur Weihnachtszeit! Die Musik schafft eine schöne, entspannte, aber trotzdem lockere und fröhliche Atmosphäre. Genießt die ruhigen Feiertage mit Wintercocktails und dieser Musik. Es wird Euch (und Euren Gästen) garantiert gefallen! Ideal auch als Geschenk, denn dieses Album ist nicht mit den üblichen Weihnachts-Complitations zu vergleichen. Die Reihe umfasst 3 Alben. Alle ideal in Kombination mit köstlichen, heißen Wintercocktails. Hier reinhören und bestellen.

 

Der Mixologist Jugendstil Cocktail Grafik

 

Cocktail music is accepted as audible wallpaper. Alistair Cooke

Was ist Barmusik?

Wie im Zitat deutlich wird, ist Barmusik Hintergrundmusik. Die Aufmerksamkeit gilt dem Cocktail und den Gesprächen, nicht der Musik. Barmusik schafft eine entspannte Atmosphäre, in der man Drinks, Gespräche und die Gesellschaft genießt. Es haben sich verschiedene Richtungen als Barmusik etabliert. Die klassische Pianomusik, manchmal ergänzt um ein Saxophon oder andere Instrumente aus der Jazzmusik. Die Loungemusik ist die moderne Variante der klassischen Barmusik mit elektronischen Beats, die gut im Hintergrund laufen können und entspannen. Und als dritte Gruppe gibt es Musik, die typisch ist für Länder, aus denen die besten Cocktails stammen: wie die italienischen Aperitif-Cocktails, tropische Drinks aus der Karibik, die brasilianischen Cocktails und die Tiki-Getränke aus der Südsee.